Bärlauch

Der Auwald ist übersäht von einem grünen Teppich, das ist meistens der Bärlauch. Die Pflanze wächst sehr zeitig im Frühjahr und steckt ihre spitzen Blätter in die Höhe. Es wächst immer nur ein Blatt auf einem hellen Stängel. Später bilden sich auch noch spitze Knospen die zu schönen sternförmigen weißen Blüten werden. Die heilkräftigen Inhaltsstoffe, darunter ätherische Öle und Allicin, sind verantwortlich, dass man den Bärlauch im Wald überall riechen kann. Pflücke nur so viel du verbrauchen kannst und verwende ihn so frisch wie möglich.

Bärlauch (4)

 

 

Bärlauch bitte nur sammeln wenn du ihn eindeutig erkennst.
Er schmeckt herrlich nach Knoblauch.