Kapuzinerkresse

Diese einjährige, kletternde Pflanze mit ihren hübschen Blüten und tellerförmigen, flachrunden Blättern ist ein ausgesprochener Alleskönner. Früher wurde es als „Bauernantibiotikum“ bezeichnet. Das bedeutet, dass die Inhaltsstoffe, hier vor allem die Senföle, eine bakterienhemmende Eigenschaft besitzen und so als natürliches Penicillin bezeichnet wurden. Am wirkungsvollsten ist es, die Blätter und Blüten frisch zu verwenden. Auch die Stängel und Samen können gegessen werden. Die Blütenknospen oder grünen Samen kann man mit Salz und Essig zu Kapernersatz einlegen.

Kapuzinerkresse (11)

 

Kapuzinerkresse wächst schnell und ist leicht zu vermehren. Einfach die reifen Samenkapseln einsammeln und im nächsten Jahr in die Erde stecken.