Termine

28.02.2018 – Kräutersenf herstellen

Senf ist in jedem Kühlschrank zu finden und er ist ein Multitalent, da er zu sehr vielen Speisen passt – zu Würstl, Fleisch, Salat aber auch zu Käse und sogar zu Fisch. Haben Sie Senf schon mal als Brotaufstrich probiert? Wir geben in diesem Kurs unseren Senf selber dazu, genauer gesagt das Senfmehl. Und Sie werden sehen, dass Senf machen gar nicht so schwer ist. Der Jahreszeit entsprechend werden Sie Ihren eigenen Wildkräutersenf mit nach Hause nehmen.

senf-2

 

 

Beginn um 17 Uhr bei mir Zuhause im Kräuterglück
Kursbeitrag inkl. aller Lebensmittel € 25,–

09.04.2018 – Kräuterwanderung

Bald ist er da – der Frühling! Und damit auch die jährliche Kräuterwanderung! Unsere Frühlingskräuter sind ja die ersten, die ohne unser Zutun ihre Spitzen aus der Erde hervorstrecken.
Wir lernen mindestens 15 Pflanzen für Heilkräuterzubereitungen kennen, aber auch einige giftige Frühblüher, von denen man lieber die Finger lässt.
Wildkräuter schenken uns reichlich Mineral- und Vitalstoffe sowie erste Vitamine. Wir freuen uns am frischen Grün, das wir auch sammeln und mit nach Hause nehmen dürfen sofern genug davon vorhanden ist. Besonderes Augenmerk schenken wir dem Bärlauch.

Wir treffen uns um 15 Uhr vor dem Schwimmbad Mureck und durchwandern insgesamt rund zwei Stunden lang die Au.

 Kursbeitrag 25,– Euro – ich bitte um deine vorherige Anmeldung

15.04.2018 – Bärlauchfrühling

Auch 2018 gibt es wieder den Murecker Bärlauchfrühling in unseren Murauen. Das ist ein Sonntagsfest rund um den Bärlauch, der für unsere Region so typisch ist. Ich werde an diesem Tag zwei kurze Führungen mit dem Titel „Bärlauchpflücken für Anfänger“ und „Frühlingskräuter in den Mur-Auen“ anbieten, an denen man separat teilnehmen kann.
Neben kulinarischen Köstlichkeiten gibt es auch musikalische Schmankerln.

Die Führungen beginnen um 14 und um 15 Uhr. Teilnehmerbeitrag von € 3,– wird vor Ort eingehoben. Es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Bärlauch

 

Mehr Information unter www.murauenland.at

18.04.2018 – Die Wilden von der Wiese

Was wächst denn da in meiner Wiese?

So genau weiß man das nicht immer. Und dass man viele der wilden Kräuter aus der Wiese auch essen kann glaubt man kaum. Deshalb schauen wir uns einmal genauer an welche Pflanzen in den Wiesen wachsen. Viele davon pflücken wir und bereiten damit einen köstlichen Wildkräutersalat. So wird daraus ein gelb-violett-bunter Salatteller, an dem sich das Herz und Auge erfreut. Auch eine vitaminreiche Aufwertung von Aufstrich und Dressing ist mit Kräutern vor der eigenen Haustür gut möglich.

Wir kosten Löwenzahn, Günsel, Giersch und Stiefmütterchen sowie Spitzwegerich und Gundelrebe.  Wir treffen uns in meinem Garten um 16 Uhr. Bitte anmelden da nur begrenzte Teilnehmerzahl  –  Kursbeitrag 25,– Euro

DSCN1740GundelrebeDSCN1621

12.05.2018 – Kräuteressig und Öl ansetzen

Im Mai und Juni kann die Fülle an Küchenkräutern und Blüten sehr gut für Geschmacksveränderungen genutzt werden. So kann man mit einzelnen Blättern und jungen Trieben seine eigenen Kräuteressige oder Kräuteröle ansetzen. Diese Spezialitäten sind nach der kurzen Reifezeit ein Gaumengenuss für bunte Sommersalate. Außerdem hat man mit etwas Selbstgemachtem eine besondere Freude.
Das Ansetzen von Essig und Öl ist nicht sehr schwer, wenn man ein paar einfache Grundregeln beachtet. Und weil wir im Garten die Kräuter selber pflücken lernen wir sogar das eine oder andere neue Wildkraut kennen.

??????????

Kursbeitrag 25,– Euro inkl. aller Materialkosten. Der Kurs beginnt um 14 Uhr und nach 2 Stunden kann jeder Teilnehmer seine eigenen zwei Gläser mit Essig und Öl mit nach Hause nehmen.

10.06.2018 – Bewährte Hausmittel für kleine Wehwechen

Schon seit vielen Hundert Jahren greifen Menschen auf bekannte und allseits bewährte Hausmittel zurück. Bei kleinen Wehwehchen leisten sie uns gute Dienste. Man hat sie einfach zu Hause in der Hausapotheke. Solche Klassiker stellen wir in diesem Kräuterkurs gemeinsam her. Je nach Verfügbarkeit wird Melissengeist, Magenbitter, Insektengel oder eine Salbe hergestellt.

Melisse (1)

 

 

Kursbeginn 10 Uhr
Kostenbeitrag € 30,–

19.07.2018 – Gewürzmischungen und Kräutersalz

Der Hochsommer ist die beste Zeit für die Herstellung dieser eigenen geschmacklichen Kreationen. Du sammelst deine Lieblingskräuter und bereitest damit eine raffinierte Gewürzmischung für deine Sommerküche. Unerschöpflich sind die Möglichkeiten für ein aromatisches Kräutersalz. Du kannst nur ein Kräutl pur nehmen oder gleich eine ganze Mischung erstellen, egal ob mediterran oder herb, ob lieblich oder aus bunten Blüten.
Kursbeginn 16 Uhr, Kursbeitrag € 25,– inkl. aller Materialien und Gläser.

Salz Zucker (5)

 

Bitte bring deinen Mörser mit, falls du einen besitzt.
Du wirst Duft und Farbe ins Kräutersalz bringen!